Schlagwort-Archive: Deutsche Meisterschaft

Milena Fuchs auf Platz 14 der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft

Die 12-jährigen SV-Fechterinnen Mara Disch und Milena Fuchs in Augsburg

Sie können sehr zufrieden sein. Die zwei 12-jährigen Nachwuchsfechterinnen des SVW, Milena Fuchs und Mara Disch, landeten gleich bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften in der B-Jugend (Jahrgang 2002) auf dem hervorragenden 14. und 38. Platz.

DM-Teilnahme Mara Disch (links) und Milena Fuchs
Mara Disch und Milena Fuchs für DM der B-Jugend qualifiziert
Es war schon spannend, die weite Reise nach Augsburg. Denn es erwartete die 12 Jahre alten Milena Fuchs und Mara Disch im jüngeren B1-Jahrgang kein normales Turnier, sondern eine Deutsche Meisterschaft und es waren zugleich ihre ersten nationalen Titelkämpfe. Für die SV-Waldkirch Fechterin Mara Disch (Sexau) war alleine schon die Teilnahme ein Erfolg, denn sie steht erst seit zwei Jahren auf der Fechtbahn. Dass sie dann die erste Zwischenrunde und Platz 38 für sich verbuchen konnte, war schon ein Erfolg.

Zwei Jahre länger dabei ist die SVW-Fechterin Milena Fuchs. Mit ihrer größeren Erfahrung drang die 12-jährige Tochter des Abteilungsleiters Alexander Fuchs in die KO-Runde der besten 32 vor. Nach einem Sieg und dann einer Niederlage kämpfte sie sich aber durch den Hoffnungslauf und scheiterte erst mit einer 7:10 Niederlage gegen Alessia de Angelis (Frankfurt). Dennoch reichte es für Milena Fuchs gleich zum 14. Platz bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft.

Am Sonntag nahmen sie nochmals ihre Degen in die Hand und stellten zusammen mit Myléne Leier (Lahr) eine südbadische Mannschaft. Dass alle noch im jüngeren B1-Jahrgang 2002 starteten merkte man ihnen an, denn ein Jahr Unterschied zur älteren B2 ist schon groß. Milena Fuchs und Mara Disch erreichten mit der Lahrerin Myléne Leier aber die Runde der ersten 16 und zum Schluss den 15. Platz. In einem Jahr wollen die SVW-Fechterinnen dann im älteren B2-Jahrgang an der Start gehen.

Offizielle Dokumentation

Die Dokumentation umfasst nur den Mannschaftswettkampf. Eine Dokumentation des Einzelwettkampfs ist beim Deutschen Fechter-Bund leider nicht vorhanden.

Offizielle Dokumentation

Vorbereitungen für die Deutschen B-Jugend-Meisterschaften in Waldkirch

SVW-Fechtabteilung mit viel Arbeit – Freier Eintritt in der Kastelberghalle

Deutsche Meisterschaften der B-Jugend im Herrendegen 2015 in WaldkirchGroße Ereignisse kündigen sich an. Die Vorbereitungen für die Deutschen B-Jugend-Meisterschaften im Herrendegen am 13. und 14. Juni in Waldkirch laufen auf Hochtouren. Um die letzten Details abzustimmen, zu koordinieren, fand nochmals eine abschließende Vorstandssitzung der SVW-Fechtabteilung statt. Qualifiziert aus Waldkirch haben sich Gerrit Schoth (B2) und Constantin Berner (B1).

Noch im März wurden die Südbadischen B-Jugend-Meisterschaften in Waldkirch durchgeführt. Nun kommen am nächsten Wochenende, am Samstag und Sonntag 13. und 14. Juni die besten B-Jugend Fechter aus Deutschland. Die 12- und 13-jährigen Nachwuchsfechter kämpfen in der Kastelberghalle um die deutschen Einzel- und deutschen Mannschaftstitel. Jedes Jahr will die Fechtabteilung des SV Waldkirch eine Deutsche Meisterschaft nach Waldkirch holen. Letztes Jahr waren es die nationalen Titelkämpfe der A-Jugend im Herrendegen. Dieses Jahr erhielt der SVW den Zuschlag für die darunter liegende Altersklasse.

Umfangreiche Vorbereitungen – vom Rahmenprogramm bis zur Technik

Deutsche Meisterschaften der B-Jugend im Herrendegen 2015 in WaldkirchSeit Wochen dauern die Vorbereitungen unter der Regie von Abteilungsleiter Alexander Fuchs und seines Stellvertreters Andreas Haasis-Berner. Die Aufgaben sind auf mehrere Schultern verteilt, jeder hat sein Ressort, wobei auch der Förderverein mit der neuen Vorsitzenden Annette Zimmermann und der 2. Vorsitzenden Anja Stein tatkräftige Unterstützung leistet. An vieles ist zu denken. Die Infrastruktur in der Halle mit der ganzen Technik ob Meldeanlagen oder Fechtbahnen müssen in einwandfreiem Zustand sein und zum Teil von auswärts besorgt werden.

Deutsche Meisterschaften der B-Jugend im Herrendegen 2015 in WaldkirchDie Siegerehrung mit den kleinen Musketieren gilt es vorzubereiten genauso wie das Rahmenprogramm. Damit der Wettkampf reibungslos über die Bühne gehen kann, müssen für das Team der Turnierleitung die besten technischen Voraussetzungen zur Verfügung stehen. Für die Offiziellen des Deutschen Fechter-Bund müssen Übernachtungsquartiere besorgt werden. Die Teilnehmer mit ihren Eltern und Betreuern sorgen darüber hinaus für eine gute Auslastung bei den Hotels und Beherbergungsstätten. Für die besten Fechterinnen gilt es, schöne Preise zu besorgen, die es neben den Siegermedaillen geben wird. Der DFB fordert für solche nationalen Titelkämpfe neben dem Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes auch einen Hallenarzt, um im Verletzungsfalle schnell eingreifen zu können. Nicht vom Fleisch fallen sollen die Besucher und Sportler, das Speise- und Getränkeangebot hat das Kioskteam unter sich und wird an den beiden Tagen von Eltern und Helfern unterstützt.

Natürlich entstehen auch Kosten, die teilweise durch die generelle Unterstützung der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, der Stadtwerke Waldkirch und des Europa-Parks als Hauptsponsoren abgedeckt werden. Ohne sie und weitere Spender wäre es äußerst schwierig, den Fechtsport mit seinem hohen Niveau und diesen außergewöhnlichen Veranstaltungen halten zu können. Wichtig für die Besucher ist, dass der Eintritt an beiden Tagen frei ist.

Weitere Informationen gibt es unter dm2015.fechten-in-waldkirch.de.

Deutsche Meisterschaften in Waldkirch

Die Vorbereitungen für die Deutschen B-Jugend-Meisterschaften im Herrendegen am 13. und 14. Juni in Waldkirch laufen auf Hochtouren. Die 12- und 13-jährigen Nachwuchsfechter kämpfen in der Kastelberghalle um die deutschen Einzel- und deutschen Mannschaftstitel.

Vom gastgebenden SV Waldkirch haben sich Gerrit Schoth und Constantin Berner qualifiziert, aus Südbaden zusätzlich vom TV Lahr Leonhard Müller (B1) und Frederic Wetzel (B2). Gerrit Schoth (13 Jahre) belegte zuletzt den 3. Platz bei den Südbadischen Meisterschaften und startet im älteren B-Jugendjahrgang 2001 (B2). Constantin Berner (12 Jahre) ist aktueller südbadischer B-Jugend-Meister und startet im jüngeren B-Jugend-Jahrgang 2002 (B1). Allerdings ließen Schulsituation und Pfingstferien keine optimalen Vorbereitungen zu.

Weitere Infos zu den Deutschen Meisterschaften finden Sie unter dm2015.fechten-in-waldkirch.de

Infos zu den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend Herrendegen am 13.-14. Juni 2015 in Waldkirch

Ergebnisse

Anfahrt und Unterkünfte

Turnier

Zeitplan der DM B-Jugend Herrendegen am 13.-14. Juni 2015 in Waldkirch

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Es gibt Grillwurst, Pommes Frites, Wurst-, Fleischkäse- und Käse-Brötchen, Salate, frisch gebackene Waffeln, Kuchen, Kaffee, Limonaden und Fruchtsäfte an unserer Saftbar. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein!

Logo Fine DesignsAußerdem gibt es einen Verkaufsstand der Firma Fine Designs. Hier können die jungen Fechter T-Shirts, Sweatshirts oder andere Bekleidungsstücke erwerben, die vor Ort mit frei wählbaren Motiven aus dem Fechtsport bedruckt werden. Ein besonderes Motiv für die Deutschen Meisterschaften ist die Liste aller Teilnehmer, bei der ein Stern den eigenen Namen hervorhebt.

Diese Internet-Seite ist übrigens auch über dm2015.fechten-in-waldkirch.de erreichbar.

Plakat Deutsche Meisterschaften in Waldkirch 2015

Fechter auf Reisen

Waldkircher Fechter bei den Deutschen Meisterschaften in Leverkusen, Meiningen und Ulm

Es sind die Wochen der Deutschen Meisterschaften und für viele Jugendfechter der Saisonhöhepunkt. So nahmen die Nachwuchsfechter des Sportverein Waldkirch in Leverkusen, Meiningen und Ulm an den Junioren- und A-Jugend-Meisterschaften teil.

DM 2015
Daniel Sitter
DM 2015
Thorben Schoth
Über die deutschen und die südbadischen Ranglisten konnten sich vom SV Waldkirch gleich vier Nachwuchsfechter bei der A-Jugend (14-16 Jahre) für die nationalen Titelkämpfe in Meiningen (Thüringen) qualifizieren. Drei kamen in die Runde der letzten 32. Stark gefochten haben Daniel Sitter und Thorben Schoth, die Rang 22 und 23 erreichten. Hugo Lotter (Freiburg) schlug sich ebenfalls gut und holte den 32. Platz. Etienne Folz (Elzach) belegte den 88. Platz. Im Mannschaftswettkampf erreichten die vier Sportler den 12. Platz.

DM 2015
Vereinstrainer Andy Langenbacher und Cosima Nopper
Bei den Mädchen ging die 14-jährige Cosima Nopper als einzige SVW-Fechterin an den Start der Deutschen A-Jugend-Meisterschaften in Ulm und erreichte den 29. Platz. In ihrem ersten A-Jugendjahr zeigte sie ein sehr gutes Turnier, zumal sie recht spät mit dem Fechten begonnen hat. In der 64-er K.O.-Runde zeigte sie sehr gute Nerven und besiegte Anja Händler (Ditzingen) ganz knapp mit 15:14 Treffern. Beim Einzug in die Runde der besten 16 musste sie gegen Franziska Mayr (Heidenheim) antreten und erlitt eine klare 6:15-Niederlage. Dennoch können sie und ihr Trainer Andy Langenbacher mit den Titelkämpfen in Ulm mehr als zufrieden sein.

Gefehlt hat diesmal bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren (17-20 Jahre) der Waldkircher Vorzeigefechter Alexander Riedel, der durch die Qualifikation für die U-23-Europameisterschaften an den nationalen Titelkämpfen in Leverkusen nicht am Start war. Die beste Platzierung der SVW-Fechter bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren erreichte in seinem ersten Juniorenjahr Daniel Berner mit dem 60. Platz. Berner hatte aber in der 64-er K.-O.-Runde großes Pech, als er gleich auf den Europameister und den deutschen Ranglistenersten Rico Braun (Tauberbischofsheim) traf. Da musste er erwartungsgemäß eine 7:15-Niederlage einstecken. Die zwei SVW-A-Jugendfechter Hugo Lotter und Thorben Schoth belegten die Plätze 73 und 78. Im Mannschaftswettkampf zeigte das Team des SV Waldkirch mit Daniel Berner, Hugo Lotter und Daniel Sitter eine gute Leistung und holte sich in Leverkusen den siebten Platz.